Palmblattgeschirr

Von der Menü-Schale bis zum Teller - das Sortiment des Palmblattgeschirrs ist Natur pur. Ohne zusätzliche Beschichtung wird das reine Palmenblatt der Betelnusspalme zu nachhaltigem Einweggeschirr verarbeitet. Von Natur aus backofenfest, lebensmittelecht, fett- und wasserabweisend ist sein Einsatz im Imbiss-, Snack- und Catering-Segment vielseitig. Durch sein individuelles Design, die naturbedingte Maserung, besticht jedes Palmblattgeschirr als stilvolles Unikat. Wenn die Palmblätter in der Natur vertrocknen, fallen sie zu Boden und werden normalerweise zu Humus. Eine neue und nachhaltige Form der Nutzung ist jedoch, sie zwischendurch als Einweggeschirr einzusetzen.


Nachhaltig und schön: Verpackungen und Geschirr aus Palmblatt

Nicht nur der Nutzungskreislauf des Palmblattgeschirrs ist außergewöhnlich, sondern auch der Herstellungsprozess und die Menschen hinter dem Naturprodukt. Im Kreislauf der Natur werden die Blätter in Indien vom Hersteller Ecobliss gesammelt, mit frischem Quellwasser gereinigt, unter sozial gerechten Arbeitsbedingungen gepresst und geschnitten. Produziert wird nach dem strengen SA8000-Standard für soziale Verantwortung. Außer fairen Produktionsbedingungen weist das Palmblattgeschirr des Weiteren die Zertifizierung EN13432 und seit 2015 die Zertifizierung Nordic Ecolabeling Nr. 5047009 auf.

Das Palmblattgeschirr gehört zur Marke naturesse®, welche für nachwachsende Rohstoffe steht. Sie sind bis zu 100 Prozent biologisch abbaubar und über ihren Lebenszyklus betrachtet CO2-neutral. Alle eingesetzten Materialien sind Reststoffe der Agrarwirtschaft oder entspringen schnell nachwachsenden Pflanzen-Rohstoffen.

Das Palmblattsortiment besteht aus Bowlen, Tellern, Schalen und Platten in verschiedenen Formen und Ausführungen. Es ist nicht nur rundum umweltfreundlich, sondern besitzt auch eine besondere Haptik und Optik. Egal ob Dip, Pfannengericht, Burger, Sandwich, Süßspeise oder Gebäck - das dünne, gemaserte Holz des vertrockneten Palmblatts verleiht jedem Snack eine stilvolle Unterlage. Denn auch hier isst das Auge bekanntlich mit!

Viele Formen - variable Möglichkeiten

Wer sich für das Palmenblattgeschirr entscheidet, wird überrascht sein von den Formen und Möglichkeiten. Servieren Sie eine Speise mit Dip - ist die zweiteiligen Menüschale in Ellipsenform genau das Richtige. Ein echter Hingucker fürs Buffet sind die bootförmigen Dipschalen, die es in kleiner und großer Variante gibt. Unterschiedlich große Boote fächerförmig hintereinander aufgebaut mit bunten Speisen ergeben ein tolles Bild!

Für Suppen, Salate oder Snacks "to go" sind die Bowle-Schalen in den Ausführungen "Kheops", "rund" und "Trigon" optimal. Für die pyramidenartige Kheops-Schale gibt es sogar einen Deckel aus PLA-Material - falls die Speisen hygienisch transportiert werden müssen. Der Teller "Cuadra" ist in großer und kleiner Ausführung zu haben und eignet sich wegen seines flachen Rands für Kuchen, Crepes oder auch Pizzastücke.


Artikel 1 - 13 von 13

Diese Seite teilen auf: